Bergfreund-asiakas Christian
"Tuotetta ei ole enää saatavilla."

Kyseessä voi olla tuotteen vanha malli tai emme enää voi/aio tilata tuotetta valmistajalta.

Älä huoli, meillä on tarjota sinulle toki muitakin vaihtoehtoja:

Osprey - Variant 37 - Retkeilyreppu

Ei enää toimitettavissa
Kirjaudu sisään

Olet jo Bergfreunden asiakas, joten voit kirjautua tästä sisään.

  • Lähetyskuluitta alk.€ 50
  • Nopeat lähetykset
  • 30 päivän palautusoikeus
  • > 250000 tyytyväistä asiakasta
  • Kaikki tuotteet varastossa
Attribuutit & ominaisuudet
Rakenne:
Touring backpack
Tuuletus:
Via the padding structure
Juomajärjestelmä:
compatible
Sadesuoja:
water-repellent material
Tuotenro:
503-0184
Arviointinäkymä
Annetut arviot ovat takuulla aitoja. lisätietoja
Risuja ja ruusuja

Sebastian | Tübingen

16.07.2012

Vollkommener Rucksack für die Tagestour an Fels...

Vollkommener Rucksack für die Tagestour an Fels oder auch mal mit Übernachtung. Past genug rein ung ist vielseitig von den Befestigungsmöglichkeiten. Bin sehr zufrieden bisher. Material und Verarbeitung ist auch top!

VS

David | Erlangen

07.06.2014

Brennnessel im Lendenbereich!

Ich habe mir den Rucksack für Kletter- und Hochtouren gekauft. Die vielen geheimtippartigen Lobeshymnen haben mich zum Kauf bewogen.

Positiv:
- Die Zipper sind innovativ und sinnvoll
- Gute Schnürung
- Kleine Seitentaschen für Kamera etc.
- Innovative Pickelverstauung
- Kompakt
- Schnürriemen für Kletterseil
- praktische Außentasche für schnellen Zugriff
- Materialschlaufen

Negativ:
- Zwickt am Rücken (s.u.)
- Außengewebe empfindlich; einige Litzen sind schon durch, wo der Pickelkopf ist.
- Verschmutzt schnell
- Fehlende Stoffmembran über Rückenauflage; der Schaumstoff guckt direkt raus und ist dadurch sehr empfindlich. Ich kann nur sagen, lasst da nicht eure Katzen ran! Mein Variant sieht am Rücken aus, wie ein gerupftes Huhn.
- Das Tragesystem verformt sich bei der ersten richtigen Tour plastisch; es rundet sich unter dem Lendenbereich ab. Meine Vermutung ist, das dies zum "Brennnesseleffekt" beiträgt.

Zum Punkt "Zwickt am Rücken":
Schnürt man den Rucksack am Körper nicht bombenfest, schert der Schaumstoff im Lendenbereich die Haut. Das fühlt sich ungefähr abgeschwächt so an, als würde man sich an der Stelle gerade verbrennen. Das ist wirklich eine nervige Tortur. Ich kann nicht einmal für ein paar Minuten Brust- und Hüftriemen lösen, um die Schultern auszuschütteln. Sofort schlüpft die Brennnessel zwischen Rucksack und Lende.
Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber ich kann es mir nicht vorstellen.
Durch die genannten Nachteile wird der sauteuere Variant leider zur Notlösung, was so sicherlich nicht gedacht war.

Zum Positiven:
Der Rucksack ist kompakt und simpel. Da man nur ein Fach hat, kommt einem die Außentasche sehr entgegen, in der man zum schnellen Zugriff beispielsweise seine Steigeisen verstauen kann.
In den Seitentaschen kann man Taschentücher, Brille, Kamera etc. verstauen und schnell drauf zugreifen.
Die Materialschlaufen sind bei Gletschertouren sehr praktisch, da hier sehr gut Schlingen, Karabiner und Eisschrauben befestigt werden können, deren Entnahme von den Gurtschlaufen oftmals wegen der dicken Kleidung und daraus resultierenden Unbeweglichkeit schwierig ist.

Vergleich mit 15-Jahre altem Deuter Aircontact 45:
Der Deuter ist in jeder Hinsicht einfach bequemer, jedoch nicht so kompakt, weniger steif und mit weniger praktischen Details in Bezug auf Hochtouren + Klettern ausgestattet.
Dennoch werde ich ihn in der Regel vorziehen.

Hyvät puolet
Hyvät säilytysmahdollisuudet
Helppo kuormata
Mielekkäitä yksityiskohtia
Kevyt
Huonot puolet
Epämukava kantaa
Käyttötarkoitus
Kiipeily
Vuorikiipeily korkealla
Mitä mieltä olet?

Enimmäismerkkimäärä on täyttynyt.

Hups, unohdit kirjoittaa kysymyksen.

Arvio vielä tuote napsauttamalla tähtiä

Arvio vielä tuote napsauttamalla tähtiä

Millaisen arvion annat tuotteelle?

Lataamalla kuvat ilmoitat samalla hyväksymäsi käyttöehtomme

Tätä mieltä asiakkaamme ympäri maailman ovat:
| Erlangen

81 % pitää käyttäjän
David arvioita hyödyllisinä

Julkaisua muokattiin 07.06.14

Brennnessel im Lendenbereich!

Ich habe mir den Rucksack für Kletter- und Hochtouren gekauft. Die vielen geheimtippartigen Lobeshymnen haben mich zum Kauf bewogen.

Positiv:
- Die Zipper sind innovativ und sinnvoll
- Gute Schnürung
- Kleine Seitentaschen für Kamera etc.
- Innovative Pickelverstauung
- Kompakt
- Schnürriemen für Kletterseil
- praktische Außentasche für schnellen Zugriff
- Materialschlaufen

Negativ:
- Zwickt am Rücken (s.u.)
- Außengewebe empfindlich; einige Litzen sind schon durch, wo der Pickelkopf ist.
- Verschmutzt schnell
- Fehlende Stoffmembran über Rückenauflage; der Schaumstoff guckt direkt raus und ist dadurch sehr empfindlich. Ich kann nur sagen, lasst da nicht eure Katzen ran! Mein Variant sieht am Rücken aus, wie ein gerupftes Huhn.
- Das Tragesystem verformt sich bei der ersten richtigen Tour plastisch; es rundet sich unter dem Lendenbereich ab. Meine Vermutung ist, das dies zum "Brennnesseleffekt" beiträgt.

Zum Punkt "Zwickt am Rücken":
Schnürt man den Rucksack am Körper nicht bombenfest, schert der Schaumstoff im Lendenbereich die Haut. Das fühlt sich ungefähr abgeschwächt so an, als würde man sich an der Stelle gerade verbrennen. Das ist wirklich eine nervige Tortur. Ich kann nicht einmal für ein paar Minuten Brust- und Hüftriemen lösen, um die Schultern auszuschütteln. Sofort schlüpft die Brennnessel zwischen Rucksack und Lende.
Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber ich kann es mir nicht vorstellen.
Durch die genannten Nachteile wird der sauteuere Variant leider zur Notlösung, was so sicherlich nicht gedacht war.

Zum Positiven:
Der Rucksack ist kompakt und simpel. Da man nur ein Fach hat, kommt einem die Außentasche sehr entgegen, in der man zum schnellen Zugriff beispielsweise seine Steigeisen verstauen kann.
In den Seitentaschen kann man Taschentücher, Brille, Kamera etc. verstauen und schnell drauf zugreifen.
Die Materialschlaufen sind bei Gletschertouren sehr praktisch, da hier sehr gut Schlingen, Karabiner und Eisschrauben befestigt werden können, deren Entnahme von den Gurtschlaufen oftmals wegen der dicken Kleidung und daraus resultierenden Unbeweglichkeit schwierig ist.

Vergleich mit 15-Jahre altem Deuter Aircontact 45:
Der Deuter ist in jeder Hinsicht einfach bequemer, jedoch nicht so kompakt, weniger steif und mit weniger praktischen Details in Bezug auf Hochtouren + Klettern ausgestattet.
Dennoch werde ich ihn in der Regel vorziehen.

  • Hyvät puolet
    Hyvät säilytysmahdollisuudet
    Helppo kuormata
    Mielekkäitä yksityiskohtia
    Kevyt
  • Huonot puolet
    Epämukava kantaa
  • Käyttötarkoitus
    Kiipeily
    Vuorikiipeily korkealla

Hups, unohdit kirjoittaa kommentin

Ronald | Konstanz
18.06.2014 19:28

hüftriemen lockern, um die schultern auszuschütteln??? vielleicht sollte man dir mal zeigen, wie man einen rucksack richtig einstellt und anpasst.... und wenn er nicht passt, kann der rucksack nix dafür!

Ronald | Konstanz
18.06.2014 19:31

hüftriemen lockern zum schultern ausschütteln...??? vielleicht sollte man dir erstmal zeigen, wie man einen rucksack richtig einstellt und anpasst..... und wenn er nicht passt, kann der rucksack nix dafür!

David | Erlangen
21.06.2014 22:34

Es war lediglich meine subjektive Empfindung.

David | Erlangen
30.08.2014 22:25

Ich habe nun verschiedene Einstellungen versucht; im Aufstieg gibt es keine Probleme. Das Zwicken im Lendenwirbelbereich tritt erst bei Abstiegen auf. Da lässt sich lediglich durch volles Zuziehen der Schultergurte und eine absolut aufrechte Körperhaltung entgegenwirken. Dann ist es OK.

Ronald: Ich habe die Größe des Rucksackes nach meiner Körpergröße entsprechend der Empfehlungen des Herstellers gewählt. Darüber hinaus habe ich keinen unnormal langen oder kurzen Rücken.
Ich stelle meine Rucksäcke immer folgendermaßen ein:
1. Schultergurte weit.
2. Rucksack mit Hüftgurt auf obere Beckenknochen heben, Hüftgurt zuziehen.
3. Schultergurte nachziehen (nicht zu fest).
Damit bin ich bei meinem bisherigen Rucksack (Deuter AC) immer gut gefahren.
Ich nehme auch gerne Tipps zur Einstellung entgegen.

Ronald | Konstanz
05.09.2014 16:06

bei einem rucksack ist es wie bei einem schuh: er muss dem träger passen! passt er nicht nicht, ist es kein schlechtes produkt! und so, wie du beschrieben hast, stelle ich meinen rucksack auch immer ein, und mir passt er halt.... habe schon knapp 16kg (nachgewogen!!!) damit durch den alpstein getragen und keine rückenprobleme bekommen, eher müde beine... :-)

Hups, unohdit kirjoittaa kommentin

Hups, unohdit kirjoittaa kommentin

| Regensburg

Super Rucksack!

Sehr viele gute Verstaumöglichkeiten, für 37 l riesig, wie alle Orsprey Rucksäcke sehr gutes Tragessystem, das auch bei schlanken Hüften gut einstellbar ist und das Gewicht gut auf dem Becken verteilt!

  • Hyvät puolet
    Hinta/suorituskyky
    Hyvä kantolaite
    Mukava kantaa
    Mielekkäitä yksityiskohtia
    Hyvät säilytysmahdollisuudet
  • Käyttötarkoitus
    Kiipeily
    Yleiskäyttö
    Trekkaus

Hups, unohdit kirjoittaa kommentin

| Konstanz

77 % pitää käyttäjän
Ronald arvioita hyödyllisinä

geiler sack!!!

perfekter rucksack beim zustieg, auf dem klettersteig, auf hochtour..... das tragesystem ist für einen rucksack dieser grösse einmalig! wenn man sich etwas zeit nimmt, um die rückenplatte an die wirelsäule anzupassen, lassen sich locker 20 kg durch die gegend tragen.... osprey forever!!!

  • Hyvät puolet
    Mielekkäitä yksityiskohtia
    Hinta/suorituskyky
    Hyvä kantolaite
    Kevyt
  • Käyttötarkoitus
    Vaeltaminen
    Trekkaus
    Kiipeily
    Vuorikiipeily korkealla

Hups, unohdit kirjoittaa kommentin

Julkaisuja on vielä 3 lisää!

Suodata kieliä

Lajitteluperuste