Testit ja arviot

Beal - Stinger III 9,4 mm - Yksinkertainen köysi Testissä

Arviointinäkymä
Annetut arviot ovat takuulla aitoja. lisätietoja
Risuja ja ruusuja

S. | Würzburg

27.03.2012

Nur noch diese Seil...

Nur noch diese Seil. Klasse Seil, ideal für den Fels. Nicht zu schwer und auch nicht zu dick. TOP!!!

VS

Witja | Lüneburg

31.01.2014

Die anderen Bewertungen kann ich bestätigen

Vorweg: Ich habe das Seil nicht bei Berfreunde gekauft, dennoch möchte ich die aufklärende Arbeit dieser Seite fördern, in dem ich meine Erfahrung zu diesem Produkt mitteile. Ist ja für jeden profitabel.

Ich habe dieses Seil schon vor knapp 3 Jahren benutzt. Mittlerweile habe ich es aussortiert.

Um meine Sturzprobleme zu begegnen stürze ich viel und komme so etwa auf 10 Stürze / Session, á 3-4 x / Woche. Das führt dazu, dass der Mantel bereits nach 2-3 Monaten durchscheint und ich es kürzen musste (Sollte man anscheinend nicht machen wie oben steht). Es wird schnell pelzig und zeigt Verbrennungen am Mantel. 2 Bekannte kletterten ebenfalls mit diesem Seil und bestätigen diese Kurzlebigkeit im Vergeich zu den Erfahrungswerten zB von einigen Edelridseilen (Boa, Phyton).

Das 'Händling' ist allerdings super (Gewicht, weich, Knotbarkeit) und besonders angetan bin ich von der Dynamik. Besonders vorteilhaft wenn man leichte KletterInnen sichert!

Wenn man sehr selten stürzt gehts vllt klar... Ich kauf es def nicht noch einmal.

Hyvät puolet
Kevyt
Hyvä käsiteltävyys
Huonot puolet
Rispaantuu nopeasti
Liian karkea pinta
Käyttötarkoitus
Seinäkiipeily
Urheilukiipeily
Mitä mieltä olet?

Enimmäismerkkimäärä on täyttynyt.

Hups, unohdit kirjoittaa kysymyksen.

Arvio vielä tuote napsauttamalla tähtiä

Arvio vielä tuote napsauttamalla tähtiä

Millaisen arvion annat tuotteelle?

Lataamalla kuvat ilmoitat samalla hyväksymäsi käyttöehtomme

Tätä mieltä asiakkaamme ympäri maailman ovat:
| Lüneburg

88 % pitää käyttäjän
Witja arvioita hyödyllisinä

Die anderen Bewertungen kann ich bestätigen

Vorweg: Ich habe das Seil nicht bei Berfreunde gekauft, dennoch möchte ich die aufklärende Arbeit dieser Seite fördern, in dem ich meine Erfahrung zu diesem Produkt mitteile. Ist ja für jeden profitabel.

Ich habe dieses Seil schon vor knapp 3 Jahren benutzt. Mittlerweile habe ich es aussortiert.

Um meine Sturzprobleme zu begegnen stürze ich viel und komme so etwa auf 10 Stürze / Session, á 3-4 x / Woche. Das führt dazu, dass der Mantel bereits nach 2-3 Monaten durchscheint und ich es kürzen musste (Sollte man anscheinend nicht machen wie oben steht). Es wird schnell pelzig und zeigt Verbrennungen am Mantel. 2 Bekannte kletterten ebenfalls mit diesem Seil und bestätigen diese Kurzlebigkeit im Vergeich zu den Erfahrungswerten zB von einigen Edelridseilen (Boa, Phyton).

Das 'Händling' ist allerdings super (Gewicht, weich, Knotbarkeit) und besonders angetan bin ich von der Dynamik. Besonders vorteilhaft wenn man leichte KletterInnen sichert!

Wenn man sehr selten stürzt gehts vllt klar... Ich kauf es def nicht noch einmal.

  • Hyvät puolet
    Kevyt
    Hyvä käsiteltävyys
  • Huonot puolet
    Rispaantuu nopeasti
    Liian karkea pinta
  • Käyttötarkoitus
    Seinäkiipeily
    Urheilukiipeily

Hups, unohdit kirjoittaa kommentin

Reiner | Asiakaspalvelu
04.02.2014 13:08

Hallo Witja!

Du hast Recht, dass der originäre Anwendungszweck des Seils nicht intensives Sturztraining ist, sondern der Focus statt auf Robustheit auf geringem Gewicht liegt, was sich am Metergewicht und dem Durchmesser zeigt.
Wer ein robusteres Seil möchte, muss dann ein höheres Gewicht und einen größeren Durchmesser in Kauf nehmen. Hier wäre von Beal dann z.B. das Apollo II Golden Dry 11 mm eine gute Wahl. Zu berücksichtigen ist aber auch hier, dass kein Seil unkaputtbar ist, und jedes Seil bei intensiver Nutzung einem Verschleiß unterliegt.

Servus
Reiner

| Wertheim

Hab mir das Beal Stinger vor wenigen...

Hab mir das Beal Stinger vor wenigen Wochen gekauft.
Versand wie gewohnt perfekt.
Pos.:
Geringes Gewicht, weich und angenehm geringer Durchmesser.
Mit GriGri2 kein Problem beim Sichern. (anfangs ungewohnt)

Neg.:
Nach 2 Tagen am Fels wurde das erste Seilende extrem weich.
Die Fasern am Mantel lösen sich ab und bleiben als Rückstand auf dem Shirt hängen.

Falls dies die Beal- Qualität ist, wird das mein letztes bleiben.
Für diesen Preis bekomm ich in der Baumschule ca. 30 Bäume, welche ich auch pflanzen kann

Hups, unohdit kirjoittaa kommentin

Hannes(Community) | Asiakaspalvelu
05.06.2012 08:25

Hallo Marcel,
vielen Dank für Deine Bewertung.
Könntest Du uns mal ein paar Bilder an info@bergfreunde.de senden. Wir möchten uns das gerne mal ansehen. Danke dir!

Es grüßen die Bergfreunde,
Hannes

Enrico
25.07.2014 10:28

Hallo Hannes ,
hatte eine aenliche Erfahrung mit gar zwei stinger III seilen .
Mir wurde das erste Seil vom Haendler ueber Beal eingetauscht und beide Seile wiesen extreme Mantelabnutzung an den Enden auf, und das schon nach den ersten beiden nutzungen.Wuerde Dir gerne Fotos senden, fuer ein konstruktives auswerten dieser erfahrung.

Hups, unohdit kirjoittaa kommentin

Hups, unohdit kirjoittaa kommentin

| Würzburg

Nur noch diese Seil...

Nur noch diese Seil. Klasse Seil, ideal für den Fels. Nicht zu schwer und auch nicht zu dick. TOP!!!

Hups, unohdit kirjoittaa kommentin

| Landshut

Habe das Seil nicht einmal ein halbes...

Habe das Seil nicht einmal ein halbes Jahr und in dem halben Jahr war es nicht oft in Gebrauch. Musste aber schon zweimal abschneiden und bald das dritte Mal, weil der Mantel schon wieder durch ist. Das ist das schlechteste Seil, das ich jemals hatte.

Hups, unohdit kirjoittaa kommentin

Hannes(Community) | Asiakaspalvelu
04.03.2012 11:57

Hallo Mitja,
vielen Dank für Deine Bewertung.
Gerne hättest Du uns im Kundenservice anrufen können, bevor Du etwas an dem Seil abschneidest. Wir müssen Dich darauf hinweisen, dass man das Kürzen von Kletterseilen nur durch den Fachmann durchführen lassen sollte. Dies ist vorallem auch gefährlich und sollte grundsätzlich nie gemacht werden. Leider können wir jetzt das Seil nicht mehr beim Hersteller reklamieren.

Gerne kannst Du unserem Serviceteam einmal eine Email mit Bildern von dem "Mantelverschleiss" an info@bergfreunde.de zukommen lassen.

Es grüßen die Bergfreunde,
Hannes

Witja | Lüneburg
31.01.2014 17:33

Hallo Hannes, ich frage mich gerade was gegen das Silkürzen spricht. Ich mache das schon seit einpaar Jahren, seit dem ich mehr am Limit klettere, da ich mir sonst alle drei Monate ein neues kaufen müsste. Kannst du mir evtl. Literatur dazu empfehlen? Würd mich freun.. LG W

Hups, unohdit kirjoittaa kommentin

Hups, unohdit kirjoittaa kommentin

Suodata kieliä

Lajitteluperuste

Arviot