Testit ja arviot

Beal - Dynaclip - 75 cm Testissä

Arviointinäkymä
Annetut arviot ovat takuulla aitoja. lisätietoja
4,0
(/ 1 Arviot)
100%
suosittelee tätä tuotetta
Mitä mieltä olet?

Enimmäismerkkimäärä on täyttynyt.

Hups, unohdit kirjoittaa kysymyksen.

Arvio vielä tuote napsauttamalla tähtiä

Arvio vielä tuote napsauttamalla tähtiä

Millaisen arvion annat tuotteelle?

Lataamalla kuvat ilmoitat samalla hyväksymäsi käyttöehtomme

Tätä mieltä asiakkaamme ympäri maailman ovat:
| jegenstorf

Farbe

Leine gut, sieht qualitativ hochwertig aus.
Aber, liebe Bergfreunde: Wenn ihr keine Farbauswahl habt und die Leine in blau abgebildet ist, gehe ich davon aus dass diese auch so gesendet wird. Meine ist grün-rot.
Ich empfehle eine kurze Anmerkung in der Beschreibung.

Käyttäjän Matthew tuotekuvat
  • Hyvät puolet
    Vakaa
    Kestävä

Hups, unohdit kirjoittaa kommentin

Kysymys Adrian | Gerolsheim
28.01.2015
Hallo Bergfreunde, kann man die Dynaclip nur als Selbstsicherung am Stand einsetzen oder auch als Zwischensicherung, kräfte über 10kn sind ja in der Praxis eigentlich nicht möglich. Auf eine kompetente Antwort und freundliche Grüße Adrian.

Hups, unohdit kirjoittaa vastauksen

Benjamin | Berlin
12.06.2015 10:45

Hallo Adrian, zwar hast Du ja die Frage schon selbst beantwortet aber ich würde Dir anraten für deine Zwischensicherungen so viel Sicherheitsreserven einzuplanen wie Du für Dein Geld bekommen kannst. Scharfe kanten etc. sind nicht zu unterschätzen. Für das gleiche Geld bekommst Du wenigstens drei 80 cm Dyneema-Schlingen mit einer Mindestbruchlast von 22 kN. Dazu wiegen die Dyneema-Schlingen auch noch die Hälfte. Gruß Benno

Reiner | Asiakaspalvelu
12.06.2015 15:58

Hallo Adrian!

Die Schlinge ist für die Selbstsicherung konzipiert, nicht für das Einbeziehen in die Sicherungskette. Bei entsprechendem Vorstiegssturz z.B. in den Stand können Kräfte jenseits der 10 kn durchaus auftreten (siehe Pit Schubert: http://www.bergfreunde.de/bergverlag-rother-sicherheit-und-risiko-in-fels-und-eis-1/ http://www.bergfreunde.de/bergverlag-rother-sicherheit-und-risiko-in-fels-und-eis-2/ http://www.bergfreunde.de/bergverlag-rother-sicherheit-und-risiko-in-fels-und-eis-3/ )

Insoweit schließe ich mich der Beurteilung von Benjamin an, wobei ich zwischenzeitlich wieder von Dyneema weg bin und lieber Polyamidschlingen nehnme, insbesondere für den Standplatzbau, da diese mehr Energie aufnehmen.

Servus,
Reiner

Hups, unohdit kirjoittaa vastauksen

Suodata kieliä

Suodata sisältötyyppejä

Lajitteluperuste